Statik und Wärmeschutznachweis

Bautechnische Nachweise zur Statik und zum Wärmeschutz umfassen alle rechnerischen, zeichnerischen und textlichen Unterlagen, welche die Einhaltung der allgemeinen Anforderungen an die Bauausführung bei einem Bauvorhaben nachweisen. Diese Nachweise müssen je nach Art des Gebäudes vor Erteilung der Baugenehmigung oder vor Baubeginn von Sachkundigen oder Sachverständigen vorgelegt werden. Während der Bauausführung kann sich ein staatlich anerkannter Sachverständiger durch stichprobenweise Kontrollen zum Beispiel in Bezug auf den Wärmeschutz davon zu überzeugen, dass die baulichen Anlagen und deren energietechnische Ausrüstungen entsprechend den Nachweisen errichtet werden. Nach Abschluss der Arbeiten hat der Fachunternehmer zu erklären, dass die Anforderungen eingehalten sind.

Statiknachweis

Der Statiknachweis hat die Berechnung und Dimensionierung des Tragwerks eines Gebäudes im Hinblick auf:

  • Eigengewicht
  • angenommene Verkehrslasten
  • Wind- und Schneelasten
  • Ableitung der entstehenden Lasten in den Baugrund
  • Verformung

zum Gegenstand. Die Landesbauordnungen der einzelnen Bundesländer sehen für die meisten baulichen Anlagen eine Prüfung der Statik vor. Diese Prüfung wird vor der Baubehörde oder auch von staatlich anerkannten Sachverständigen durchgeführt.

Wärmeschutznachweis

Der Gesetzgeber hat mit der Energieeinsparverordnung EnEV 2014 Mindeststandards zur Senkung des Energieverbrauchs in Gebäuden festgelegt. Zum Wärmeschutznachweis gehören

  • Energiebedarfsberechung
  • Lüftungskonzept
  • Nachweis des sommerlichen Hitzeschutzes
  • Feuchteberechnungen

Wir planen alle nötigen Bauteile und optimieren diese in Abstimmung mit den ausführenden Gewerken und Partnern. Dazu erstellen wir für unsere Kunden entsprechend der aktuellen Gesetzeslage alle erforderlichen Berechnungen und Zeichnungen schnell und zuverlässig.

loading